Golfplatz

Die sehr gepflegte Anlage des Golfplatz bietet dem Anfänger und auch dem erfahrenen Handicap-Spieler eine sportliche Herausforderung. Dominierende Elemente des Platzes in einem Hochtal sind anspruchsvolle Schräglagen, alter Baumbestand, Wasserhindernisse und naturbelassene Biotope.

Verstärkt wird das Erlebnis durch die geschickte Einfügung des Platzes in die typisch lippische Hügellandschaft. Mal wird der Blick von einer gewaltigen 1000-jährigen Eiche angezogen, mal erhebt er sich zum Hochwald, schweift über das Tal zu Bauerngehöften, folgt den Rändern eines lebendigen Baches oder wird von einer Waldlichtung eingefangen. Die einzelnen Bahnen sind abwechslungsreich in der Vielfalt der Aufgaben, die sie den einzelnen Handicapklassen stellen.

Golfplatz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18

Platzübersicht

Bahnen: 18 | Par 72
Herren: CR 72,1 | Slope 130 | Länge 5989 m
Damen: CR 73,6 | Slope 132 | Länge 5224 m

Legende

Golfplatz

Übungsanlage

Beste Trainings- bedingungen...

…,auch bei Wind, schlechter Witterung und Dunkelheit bieten die zahlreichen überdachten Übungsplätze der neuen, modernen Driving-Range sowie die sonstigen großzügigen Übungsareale. Allen sportlich ambitionierten Golfern werden beste Voraussetzungen für eine individuelle Verbesserung ihres Golfspiels geboten.

  • 230 Meter lange Driving Range mit Flutlicht und Zielnetzen
  • 10 überdachte Abschläge
  • 9 Allwetter-Abschläge
  • Scope Performance Center mit Scout Analyzer Videosystem
  • 3 Übungsbunker mit unterschiedlicher Tiefe
  • 2 Putting-Grüns
  • 1 Pitching- und 1 Chipping-Grün (Wedge Range)

Greenkeeping

Einige wenige Aufgaben aus den Vorjahren müssen noch abgeschlossen werden. Darunter etwa die Renovierung der restlichen Bunker. Auch in Zukunft wird weiter in den Platz investiert.
Da bis zum 15.02.2020 der Platz durch Regen und Sturm nahezu unbefahrbar war und die Platzaufräumaktion nicht stattfinden konnte, laufen die ersten Arbeiten erst seit rund zwei Wochen in vollem Umfang.
Im Laufe der Golfsaison kommt es zu einer deutlichen Belastung der Grüns durch Betreten, Bespielen und Befahren. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer erheblichen Bodenverdichtung. Durch diese Verdichtung nimmt das Porenvolumen ab, ...

Golf und Natur

Nach einer langen golffreien Durststrecke, infolge des Covid 19-Virus, herrscht auf unserer Golfanlage nun wieder reges Treiben. Die Golfbälle fliegen wieder!
Aktuelle Ergebnisse der Nistkästensäuberung 2021. Das sich der Lippische Golfclub für den Artenschutz einsetzt ist bekannt.
Seit zwei Jahren befinden sie sich auf unserer Golfanlage. Jeder hat sie schon bewusst oder unbewusst wahrgenommen.
Bei der diesjährigen Säuberung und Inspektion der Nistkästen auf unserer Golfanlage, konnte das beste Ergebnis seit Einleitung dieser Naturschutzmaßnahme erzielt werden. Die Belegung der Nistkästen betrug 91%!
Eine Golfrunde ohne sie zu sehen, ist zur Zeit undenkbar. Gemeint sind unsere Kanadagänse, die in diesem Jahr erstmalig auf unserer Golfanlage erfolgreich gebrütet haben und nun stolze Gänseeltern von drei flauschigen Küken sind.

401

401

445

01

Ein spektakulärer Auftakt

Alles halb so schlimm, Teich, Graben, Bunker und Ausgrenze links kommen nach geradem Abschlag selten ins Spiel. Mittleres Drittel hängt nach links. Bunker in Länge des zweiten Schlages. DieFahneunterhalb anspielen, da das Grün stark nach vorne hängt.

306

306

345

02

Dogleg links bergab

Abschlag gerade, bzw. leicht rechts halten, oder min. 220 m carry über die linke Ecke. Grünbunker rechts mit höherer Kante sollte gemieden werden. Relativ ebenes Grün. Zweite Hälfte des Fairways hängt nach rechts.

281

311

311

03

Des Schein trügt

Abschlag zur linken Fairwayhälfte, da sonst eine schwierige Lage, mit Stand über dem Ball droht. Stark nach rechts abfallende Bahn, bis kurz vor das Grün, das von zwei Bunkern verteidigt wird. Der Rechte liegt erheblich unterhalb des Grüns.

433

433

498

04

Die längste Bahn

Langer, gerader Abschlag. Transportschlag in den Scheitelpunkt, bzw, rechts der Birkengruppe halten. Zur Annäherung lieber min. 1 Schläger länger nehmen, da Sie ein großes. stark nach vorne hängendes Grün erwartet. immer auf möglichen Gegenwind achten.

110

121

121

05

Fahnenposition bestimmt den Schläger

Das langgezogene, nach vorne abfallende Grün erfordert hohe Präzision beim Abschlag. Vorne und links ein grosser Bunker, rechts Wald. Ein Putt bergab kann unangenehm werden.

291

291

374

06

Herren Draw / Damen Straight

Schwieriger Herrenabschlag um das langgezogene Dogleg. Die Damen haben freie Sicht auf das erhöhte unde eher entiefe Grün. Hoch anspielen, sonst rollt der Ball gern vom Plateaugrün herunter.

178

197

197

07

Lang und gerade

Wohl dem lang genug ist, sonst drohen die Lärchen, oder der Ball rollt rechts zwischen die Baumreihe. Das Grün hängt stark nach links vorne. Achtung: Häufiger Gegenwind macht die Bahn noch länger.

316

316

892

08

FORE für Abschlag 7

Ein guter Abschlag trifft die rechte Fairwayseite, links lauern drei Bunker und die Ausgrenze. Der 2., blinde Schlag sollte ebenfalls rechts angehalten werden, da das Fairway hinter der Kuppe weiter stark nach links abfällt. Grün relativ eben.

312

355

355

09

Das schwerste Loch

Langer, gerader Abschlag, da sonst der Bach links, oder die Bäume rechts ins Spiel kommen. Insel mit hohem Baum meist in Länge des 2. Schlages. Eher links vorlegen, das biete den besseren Winkel zum Stufengrün, das sauber angespielt sein will.

382

435

435

10

Birdie - (Eagle) Chance

Langer gerader Abschlag, eher rechts der Mitte (stark hängendes Fairway). Langer 2. ins Grün, oder Vorlegen auf die Kuppe und einen kurzen Schlag ins Grün. Das Grün hängt nach links vorne und ist leicht rechts der Mitte angelegt.

122

137

137

11

Präzision

Bergauf über den linken, frontalen Bunker. Das sehr kleine Grün hängt stark nach rechts hinten. Rechts fällt das Gelände stark, bis in einen Bunker ab. Gute Dosierung beim Putten ist erforderlich.

266

266

302

12

Sekt oder Selters im "Tal der Tränen"

Präziser Abschlag über den querverlaufenden Bach. Achtung: links Ausgrenze, rechts seitliches Wasser. Strategisches Spiel bis ins Grün ist erforderlich, da der Teich bis kurz vor das Grün reicht und schon viele Bälle verschlungen hat.

105

105

132

13

Jetzt geht's bergauf

Lieber einen Schläger länger nehmen und über den Bunker kommen, doch Vorsicht, das Grün hängt sehr stark noch vorne. Ein Putt von oberhalb der Fahne hat schon so manchen Birdie-Traum platzen lassen.

326

326

365

14

Langer, gerader Drive bergauf

Longhitter landen auf der Kuppe oder dahinter. Links ein Fairwaybunker, rechts ist Platz. Den (langen) 2. Schlag lieber links anhalten, um nicht über, oder aus dem Grünbunker spielen zu müssen. Relativ ebenes Grün.

394

328

328

15

Hoch spielen - niedrig scoren

Longhitter bevorzugen den Draw, oder die rechte Fairwayseite, da so der Baum links und der Bunker rechts nicht ins Spiel kommen. Das kleine Grün muss hoch oder über die Gasse zwischen den Bunkern angespielt werden, da es hinter dem Grün steil bergab geht.

336

336

387

16

Hier wird jeder zum Longhitter

Der Ball ist scheinbar endlos ins Tal unterwegs und rollt im Sommer noch ein gutes Stück. Dies macht die Annäherung leichter, da der Weg zum Grün stark ansteigt. Lieber rechts anhalten, da der Ball eher nach links, Richtung Bunker springt. Hinter dem Grün geht es steil bergab.

344

344

382

17

Gefühltes Par 5

Das gesamte Fairway hängt stark nach rechts. Alle Schläge lieber links anhalten, da der Ball dem Hang folgt. Der Drive landet meist ausser Sicht im Tal und verschwindet sonst gerne im Bunker. Bei der Annäherung lieber dem Bunker aus dem Weg gehen. Das Grün hängt stark nach vorne.

421

421

484

18

Der Weg ist das Ziel

Ein langezogenes Dogleg nach rechts mit der Ausgrenze links bis hinter das Grün verlangt lange und gerade Schläge. Das grosse Grün liegt auf Höhe der Terrasse von Loch 19 und ist erst ab ca. 100 m einsehbar. Ein grandioser Abschluss.

Sekretariat

Montags: geschlossen
Dienstag: 10.00 – 14.00 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10.00 – 16.00 Uhr

Driving Range

Montag von 10.30 – 19.30 Uhr
Dienstag bis Samstag von 08.30 – 19.30 Uhr
Sonntag von 8.30 – 18.30 Uhr